Statistik I

Gedächtnisprotokolle:

Gedächtnisprotokoll Statistik I WiSe19/20

Gedächtnisprotokoll Statistik I WiSe18/19

Gedächtnisprotokoll Statistik I WiSe17/18

Gedächtnisprotokoll Statistik I WiSe12/13

Gedächtnisprotokoll Statistik I WiSe10/11

Zusammenfassungen:

zf-statistik

Und noch eine Probeklausur (umfasst die Vorlesungen bis zu den Weihnachtsferien):

probeklausur_1124661

Statistik+Klausur+Lösungen

Altklausuren (Vorsicht, nicht von Herrn Leonhart):

Statistik+Klausur+Lösungen (Voß 2005/2006)

Statistik+Klausur+WS06-07 (Voß)

3 Antworten auf “Statistik I

  1. Hallo ihr,

    Ich habe eine Frage über Arbeitsblätter 4b

    „Aufgabe 4.7 Berechnen Sie den Standardfehler des Mittelwertes und des Medians für folgende Verteilung. Geben Sie auch das 95% Konfidenzintervall an.“ In die Lösung berchenet man Standardfehler mit der geschätzten Populationsstandardabweichung. Aber warum nicht stattdessen der normale Standardabweichung in der Population?

  2. Hallo Ihr,
    ich hätte zwei Methodenfragen und hoffe, ihr könnt sie mir beantworten
    (Auszug aus impp-Prüfung)

    Die Fragen lauten:
    – Was trifft bezüglich der Einflussgrößen auf die Effektstärke (ES) cohen d am ehesten zu
    1. Niedrigere Mittelwerte in den verglichenen Gruppen bei der Postmessung sorgen für eine geringere ES
    2. Je homogener die Behandlungsgruppe bezüglich des Effektmaßes ist, desto höher fällt die ES aus.
    3. Je größer die untersuchte Stichprobe, desto höher ist die ES
    4. je mehr Vergleichsgruppen gewählt werden, desto höher ist die ES

    und zusätzlich folgende Frage

    Bei der Beurteilung von Behandlungseffekten in der Psychotherapie kann man zwischen Response und Remission unterscheiden. Was trifft am ehesten zu

    1. Remission ist nur bei abgeschlossener Therapie (kein Abbruch) möglich
    2. Response und Remission sind voneinander unabhängig
    3. Die Häufigkeit von Remission ist mindestens so hoch wie die von Response
    4. Response ist nur bei angeschlossener Therapie (kein Abbruch) möglich
    5. Die Häufigkeit von Response ist mindestens genauso hoch, wie die von Remission

    1. Hey Bettina,

      es tut uns sehr leid, dass wir uns jetzt erst melden. Es ist für uns als Fachschaft auch eher schwierig alle inhaltlichen Fragen zu Klausuren zu beantworten. Hoffentlich wurden deine Fragen in der Zwischenzeit auch so beantwortet!

      Beste Grüße

      Sarah aus der Fachschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.